Interior Design International

Wie kann man seine Wohnung internationaler machen:

Wir alle suchen nach internationalität egal in welchem Bereich. Das gilt auch für unser Interior Design, jedoch wissen wir oft nicht was genau unsere 4 Wände diesen Flair einflösen würde. Was gibt unserem Umfeld die Seele dessen was wir gesehen haben, wo wir schon überall waren, was wir erlebt haben und was uns berührt hat? Früher gab es den Trend, dass man Ecken gemacht hat, wie zum Beispiel eine venetianische Ecke, in der man Dinge wie Masken, die man in Venedig gekauft hatte aufhing. Das gehört Gott sei Dank der Vergangenheit an, den jede Reise, die wir machen sollte eigentlich ein Teil von uns geworden sein oder etwa nicht?

Aber unser Interior Design sollte nicht wie ein Buch, all die Dinge die wir erlebt haben, beschreiben. Interior Design soll Erinnerungen und Träume, Phantasien und Wünsche offenlegen.  Es soll Alles vereinen, alles was wir gesehen haben und noch sehen wollen, alles was wir erlebt haben und wonach wir uns sehnen, Dinge die wir gefühlt haben und Dinge die wir nicht missen wollen und auch Momente, die man immer und immer wieder erleben will.

Also wie kann man All das in ein Haus integrieren und vorallem wie definiert man es?

Schritt eins– Nehmen Sie ein Blattpapier und schreiben Sie alle Farben

Zusammen, die Sie gerne in Ihren 4 Wänden hätten. Es können die Farben des Himmel zu verschiedenen Tageszeiten, oder des Bodens, oder der verschiedenen Gewässer sein. Die Farben der Kleider, die Sie gesehen und bewundert haben. Stellen Sie sich zum Beispiel Indien vor, die diversesten Erdtöne des Bodens in all ihren Schattierungen von rot,braun bis grau und dann die lebendigen, knalligen Farben der Frauenkleider oder stellen Sie sich den Bazar der Gewürze vor mit all seinen wilden Farben in den beigen Juttesäcken. Den Himmel von Venedig, wenn die Sonne untergeht und die Wolken in den verschiedensten blautönen über den rosa orangen Himmel ziehen.

Wenn Sie die Farben aufschreiben vergessen Sie nicht es müssen nicht alle Farben den selben Ursprung haben, eines sollen sie dennoch gemeinsam haben, sie sollen Ihnen gefallen..

Schritt zwei– kombinieren Sie die Farben nun so, wie sie Ihnen am besten gefallen.

Schritt drei– Jetzt schreiben Sie auf welches Gefühl diese Farbekombinationen in Ihnen wecken, woran Sie sich erinnern und denken Sie darüber nach  wie Sie sich in welchem Raum fühlen wollen. Zum Beispiel möchten Sie sic him Wohnzimmer eher entspannen oder soll Sie dieser Raum energetisieren. Tun Sie dies mit allen Farben, denn das ist genau wie Sie die Farben für Ihre Räume definieren können, wobei e shier nicht um Wandfarben alleine geht.

Schritt vier– Das ist nun der schwierigste Teil.  Was macht man jetzt mit dem

erlangten Wissen. Wie integriert man nun diese Farben? Es gibt einige Hilfsmittel um dies zu definieren. Eines dieser Hilfsmittel ist es sich durch das Gewühl der Möglichkeiten über das Internet zu forsten und Dinge einfach auszuprobieren.  Bei Stoffen und Materialien ist es jedoch immer ratsam sich diese life anzusehen. Das heißt man sollte sich schlau machen wo man die Muster und Materialien bekommt, die einen reizen würden um Kosten zu sparen. Hier ist wichtig zuerst eine relative genaue Vorstellung zu haben, da die Wahl mit jedem neuen Stoffbuch schwieriger wird.

Versuchen Sie etwas Neues, gehen Sie weg von Ihren üblichen Mustern. Suchen Sie Muster, die Ihnen üblicherweise nicht wirklich liegen oder die Sie mögen, aber an die Grenzen Ihrer Kreativität bringen.

Schritt fünf– Nun ist es soweit. Schmökern Sie sich durch Magazine, Einrichtungsbücher aller Welt, gehen Sie in Bibliotheken und lassen Sie sich Alte Stoff und Dekorationsbücher zeigen, kramen Sie alle Eindrücke, die Sie im Leben gesammelt haben aus. Suchen Sie einen Schneider, Tapezierer oder gehen Sie gezielt in Ethno-Geschäfte und stellen Sie sich Ihr neues Zuhause rein aus dem Bauch zusammen. ALLES was Ihnen gefällt hat einen Platz der nur darauf wartet gefüllt zu warden.

Interior Design ist die Sprache IHRER Seele!

VIEL SPASS UND ERFOLG!

Dreamer

Share the Love